Business English as usual

Veröffentlicht am im Schuljahr 2019/2020

Trotz Corona – auch in diesem Schuljahr hat unsere AG Business English wieder zu erfreulichen und greifbaren Ergebnissen geführt.

Nachdem im ersten Halbjahr Schüler und Schülerinnen der 10. bis 12. Klassen in der Arbeitsgemeinschaft intensiv auf die Zertifikatsprüfung Business English vorbereitet wurden, ging es dann an einem Sonnabendvormittag an die Prüfung.
Von Niveaustufe I bis III war alles dabei. Alle Teilnehmer hatten sich auch dazu entschlossen, an der Teilprüfung Hörverstehen teilzunehmen.
In dieser Woche gab es nun endlich die Rückmeldung der Londoner Industrie- und Handelskammer (LCCI).

Wir freuen uns, dass ausnahmslos alle Teilnehmer alle Prüfungen bestanden haben – und dies nicht nur knapp, sondern sehr solide.

Für diejenigen, die noch nicht als Abiturienten unserere Schule verlassen haben, kann es im nächsten Schuljahr weitergehen. Wer sich beispielsweise der Niveaustufe III stellt, bewegt sich auf Niveaustufe C.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zur erfolgreich bestandenen Prüfung, zum greifbaren Zertifikat und danken Frau Kunze für die Vorbereitung.

See ya next year ;)

P.S.: Informationen zum Zusatzangebot Fremdsprachenzertifikate am Gymnasium Panketal gibt es hier.

Schuljahresabschluss und Zeugnisausgabe

Veröffentlicht am im Schuljahr 2019/2020

Der schönste Plan nützt nichts, wenn ein Virus entscheidet, sich breitzumachen. So muss leider auch unser Sommerfest der Vorsicht weichen. Aber nicht nur das, auch der Termin des Ferienstarts und der Zeugnisausgabe verschiebt sich dadurch. Die Zeugnisse gibt es nun am Montag, dem 22. Juni.

Und damit sich auch keiner vor den wohlverdienten Sommerferien noch ansteckt, gibt es auch noch einige Vorkehrungen. Die Klassen betreten die Schule durch unterschiedliche Eingänge und auch zu unterschiedlichen Zeiten. Danach kann es dann auch schon in die Sommerferien gehen – glücklicherweise sind ja einige Orte wieder erreichbar und der Corona-Stubenarrest gehört nun (hoffentlich) für alle der Vergangenheit an.

Wir wünschen allen – Schülern, Eltern, Lehrern und dem technischen Personal – eine besonders erholsame Ferienzeit.

Abi 2020 – ein ganz besonderer Jahrgang

Veröffentlicht am im Schuljahr 2019/2020

Wir gratulieren unseren diesjährigen Abiturienten herzlich!

Man soll ja nicht immer vergleichen, aber wir tun es trotzdem. Schließlich ist der Ab

bereit fürs Abi
bereit fürs Abi

iturjahrgang des Jahres 2020 in vielerlei Hinsicht ein ganz besonderer.
Zunächst einmal durften unsere Abiturienten mit zwei Herausforderungen kämpfen: Abi und Corona gleichzeitig. Desweiteren – und das wiegt doppelt schwer – schafften sie es trotzdem den bisher besten Notenschnitt hinzubekommen: 2,0. Darauf dürfen alle zu Recht sehr stolz sein. Und zum Dritten – das dürfte die Statistiker besonders erfreuen – teilten sich den Spitzenplatz ganz paritätisch ein Schüler und eine Schülerin mit der identischen Punktzahl. Ein besonderer Glückwunsch geht deshalb auch an Jannis und Hanna für das hervorragende Ergebnis.

Bevor die Schülerinnen und Schüler die sehnlich erwarteten Zeugnisse in ihren Händen halten konnten, gab es natürlich ein Programm. Musikalisch wurde die Feier von einem Ehemaligen unserer Schule begleitet. Die Titel passten gut zum Ereignis: Home, Don´t think twice, it´s alright, Stand by me und Bye, bye school brachten Aufbruch, Heimat und Zusammenhalt zusammen – all das, was auch diese Zäsur ausmacht.

Grußworte der Schüler
Grußworte der Schüler

„Noch drei Reden bis zum Zeugnis“, hieß es nach der ersten. Was sich vielleicht nach Langeweile anhört, war es aber nicht. Alle Redner hatten Wichtiges und Interessantes zu sagen. So ging es in der Rede des Schulleiters zum Beispiel darum, was Reife bedeutet und dass es wohl besser sei, nie ganz reif zu sein, sondern wohl lieber stets weiter zu reifen.
Die traditionellen Grußworte der Schüler übernahm in diesem Jahr Christopher aus Klasse 11. Er gratulierte, verdeutlichte, gestikulierte und zeigte vor allem, dass man den besonderen Corona-bedingten Umständen durchaus etwas abgewinnen kann, z. B. einzigartige Mottos.

Aber auch die Rednerinnen der Abiturienten hatten Interessantes zu sagen, neben einem Dankeschön an all jene, die mit dafür gesorgt haben, dass das Abizeugnis nun bereitlag, machten Lina und Bea auch deutlich, dass Schule (manchmal) durchaus Spaß macht und ein Ort ist, an dem man auch fürs Leben lernt. Und wenn es nur das Wissen um die untrennbare Liebe des Lehrers zu seinem Rotstift ist.

So zeigt man Freude!
So zeigt man Freude!

Die persönlichsten und individuellen (kleinen) Reden hielt Frau Wolf. Jedem Abiturienten gab sie eine Sentenz auf den Weg und dazu gab es natürlich das Abiturzeugnis. Obendrein fanden sich auch noch echte Gymnasium-Panketal-Mund-Nasenschutzmasken in dem kleinen Päcken, das jeder Abiturient erhielt. Es lohnt sich also, seine Mitmenschen genau anzuschauen.

Wir wünschen allen Abiturienten einen guten Start in den nächsten großen Lebensabschnitt! Wer Lust hat, darf natürlich jederzeit vorbeischauen – unsere Tage der offenen Tür sind immer eine gute Gelegenheit. Und wer noch mehr Lust hat, unserem Gymnasium Panketal verbunden zu bleiben, der wird Mitglied in unserem Alumniverein. Unsere dort organisierten Ehemaligen freuen sich auf Unterstützer(innen): Hier gibt es mehr zum Alumniverein.

PS: Mehr Fotos zum Abi 2020 am Gymnasium Panketal gibt es für Abiturienten und Angehörige natürlich auch. Diese stehen per Download zur Verfügung. Bei Problemen diesbezüglich bitte melden (s.schmidt[at]gymnasium-panketal.de)

Informationen zum Thema Corona

Veröffentlicht am im Schuljahr 2019/2020

Stand 13.05.

Weiter geht ´s

Am 12. Mai hat das brandenburgische Bildungsministerium neue Pläne zur weiteren Öffnung der Schulen verkündet. Ziel ist es, den Schulbesuch und den Präsenzunterricht mindestens tage- oder wochenweise zu ermöglichen. Bisher besuchen die 9., 10. und 11. Klassen wieder die Schule, die beiden letzteren bereiten sich auf den MSA bzw.auf  Klausuren vor.
Der neue Fahrplan sieht im Groben folgendermaßen aus:

  • die Schulen öffnen ab dem 25. Mai für weitere Jahrgangsstufen
  • die Jahrgänge 5 und 6 der Leistungs- und Begabtenklassen sowie die 7. und 8. Jahrgänge werden wieder zur Schule gehen
  • Klar ist dabei auch, dass aufgrund der einzuhaltenden Hygieneregeln ein Unterricht und Stundenplan wie wir ihn aus der Zeit vor der Corona-bedingten Schließung kennen, noch nicht stattfinden kann.
  • Präsenzunterricht und Phasen häuslichen Lernen werden sich abwechseln
  • zur Umsetzung wird unser Gymnasium Pläne erarbeiten, die Eltern/Schüler per Info-Mail erhalten

Stand 29.04.

Los geht ´s.

  • Seit Montag sind unsere Zehntklässler wieder in der Schule – mit allen Vorsichtsmaßnahmen und Regeln, die erforderlich sind. Der Aufwand ist hoch, aber schließlich stehen für diese Schüler bald die Prüfungen für den MSA an. (NB: Berliner Regelung berühren uns nicht.)
  • Ab der nächsten Woche sind dann v.a. die Schüler der 11. Klassen dran. Hier geht es dann voraussichtlich mit den Leistungskursen los.
  • Gleichzeitig laufen natürlich die Abiturklausuren, -konsultationen und die mündlichen Prüfungen.
  • Schul-Cloud: Ab sofort können sich Eltern und Schüler registrieren. Entsprechende Info- und Registrierungsmails wurden an alle Eltern verschickt. Wir freuen uns darauf, den nächsten Schritt auf dem Weg zur Digitalisierung gehen zu können, schließlich war die Schulcloud bisher nur wenigen Brandenburger Schulen zugänglich.
  • Weiterhin gilt: Da die Lage dynamisch bleibt, ist der Planungsbedarf hoch, nicht alle Regelungen und Ideen erreichen die Schulen so früh, dass viel Zeit auch für langfristige Informationen an Eltern und Schüler bleibt. Wir bemühen uns auch weiterhin, alle so zeitig wie möglich mit soliden Informationen auf dem Laufenden halten.
  • Bleiben Sie / Bleibt gesund.

(mehr …)

Mal nichts mit C

Veröffentlicht am im Schuljahr 2019/2020

Dem großen, bedrohlichen und allgegenwärtigen C haben einige unserer Schüler das große K entgegengesetzt. Genau, Kunst ist das Zauberwort, das nicht nur Eichendorff beflügelte.

Wettbewerb

Nicht zum ersten Mal beteiligten sich Schüler unseres Gymnasiums deshalb am Wettbewerb mit dem farbigen Motto „bunt statt blau“. Dahinter steckt ein wirklich ernsthaftes Thema: Alkoholmissbrauch. Das Komasaufen hat traurige Berühmtheit erlangt und so startete die DAK einen Wettbewerb. Dazu heißt es „Noch immer saufen viele Jungen und Mädchen bis der Arzt kommt. Jedes Jahr landen rund 22.000 Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus. Setz dein Zeichen gegen diesen gefährlichen Trend!“ (DAK-website). Der Wettbewerb lädt Schüler aller Altersklassen und Schulformen zu einer künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Thema ein.

Natürlich wollen wir einige Ergebnisse hier auch gern vorstellen. Für die Kunstwerke danken wir Schülern des Grundkurses Kunst, Klasse 11.

Auch bunt

Daneben gab es aber auch anderes Künstlerisches, was hier erwähnt werden soll.
Unsere Sechstklässler beispielsweise nahmen sich das Thema Expressionismus vor und brachten es zu erstaunlichen expressionistischen Eigenkreationen. Einige davon können hier betrachtet werden. Ein herzliches Dankeschön an die jungen Künstler. Für die Organisation geht ebenfalls ein Dankeschön an Frau Coppola.

Noch mehr Kunst

Wem das noch nicht reicht, dem kann mehr gegeben werden. Auf dem Portal der Kunstbrücke Panketal sind auch einige Illustrationen von Schülern unserer 7. Klassen zu finden: Kunstbrücke Panketal