Time to say goodbye

Veröffentlicht am im Schuljahr 2023/2024

Zwölf Schuljahre sind eine lange Zeit und manche Schulstunde fühlte sich vielleicht sogar so lang an. Aber wenn dann der Abschied von der Schulbank näher rückt, fließen manchmal auch ein paar Tränchen.

Ein fröhlich-witziges Programm zur Verabschiedung in die Prüfungen

ein letztes Jahrgangsfoto vor den Prüfungen
ein letztes Jahrgangsfoto vor den Prüfungen

Rituale können ja langweilig sein, nicht aber unseres, dass da heißt: Die neunten Klassen verabschieden die 12. Klasse in die Abi-Zeit. Ein Rap war dabei, ein Quiz, ein Lied, eine Bildershow (mit den besagten Tränchen) und ein gemeinsam beschwingt gesungenes Lied. Es war schön und gut gemacht. Ein großes Lob an die Neuntklässler 👍

Wer´s nicht glaubt, der lässt sich sicherlich durch ein paar Bilder überzeugen:

Lange drauf gewartet: Mottowoche

Despicable Them
Despicable Them

Man hatte es auch am Tuscheln und einer gewissen Nervosität merken können, die Mottowoche war näher gerückt und wer sich an eine Mischung aus Kindergeburtstag und Fasching erinnert fühlte, der lag nicht falsch. Nicht immer war es für alle – insbesondere den etwas betagteren Lehrkörper – leicht, das jeweilige Tagesmotto zu erkennen. Nicht immer war es leicht, die einem eigentlich vertrauten Schüler hinter Masken und gewagten Outfits zu erkennen. Und nicht immer war es leicht, sich voller Grausen ab- bzw. voller Faszination den Schülern zuzuwenden. Eines dürfen wir aber konstatieren: Alle Abiturienten in spe sind voller Kreativität und Vitalität. Selten gab es so beseelt lächelnde und engergiegeladene Deutsch- und Englischkursteilnehmer. Und nie zuvor wurde zum visuellen Klonk Polonaise getanzt (Danke für diese Erinnerung! :-) )

Genug der Erklärungen, Bilder sollen sprechen und Einblick in den wahrhaft gefährlichen Alltag des Lehrers geben.

Nun geht es in die Abiturprüfungen, für die wir allen Abiturienten in spe nicht nur Glück, sondern vor allem viel Erfolg wünschen. Spätestens am Tag der feierlichen Zeugnisübergabe werden dann die ach so furchtbaren Beschwernisse der Prüfungszeit in den Hintergrund treten. Und bis dahin? Einfach machen!

1374 Kilometer, 1577,01 € und ein befreites Mädchen

Veröffentlicht am im Schuljahr 2023/2024

Zum mittlerweile 17. Mal hatten wir uns vorgenommen für mehr als nur einen guten Zweck zu laufen und zum 17. Mal ist es uns mit dem Benefizlauf 2024 wieder voll und ganz gelungen.

Geschafft! 1374 Kilometer
Geschafft! 1374 Kilometer

Das Wetter meinte es gut mit uns, und so konnte jeder, der wollte, laufen oder anfeuern. Selbst indem man Kaffee, Kuchen oder Würstchen kaufte, war es möglich Gutes zu tun. Alle Einnahmen unserer Benefizveranstaltung kommen nämlich guten Zwecken  zugute. Die Zahl der gelaufenen Runden ( = Kilometer) zeigt auch, mit wie viel Enthusiasmus unsere Schüler von Klasse 5 an dabei waren. Für uns als eher kleine Schule mit ca. 260 Schülern und Schülerinnen ist dies ein beachtliches Ergebnis, auf das wir wieder stolz sein können.

gewohnt dynamisch :-)
gewohnt dynamisch :-)

Erste Barspenden trudelten auch gleich ein, und so können wir als ersten Zwischenstand schon einmal Spenden in der schönen Höhe von 1.387,51€ verkünden. Es werden noch mehr, denn viele Läufer machen sich nun auf den Weg zu ihren Sponsoren, die ihre Spenden dann noch überweisen. (Infos zu Spenden und Spendenbescheinigungen weiter unten)

Wir unterstützen die Kindernothilfe und die Deutsche Krebshilfe

…und das nicht zum ersten Mal. Seit vielen Jahren arbeiten wir mit der Kindernothilfe kontinuierlich zusammen und so können (auch) durch unsere Spendengelder Kinder und Familien in Malawi gestärkt werden.

Herr Krapohl berichtet vom Projekfortschritt
Herr Krapohl berichtet vom Projekfortschritt

Wie wichtig diese Hilfe ist, machte Herr Krapohl, ein Vertreter der Kindernothilfe, deutlich. In Malawi ist nicht nur Armut, Krankheit und schlechter Zugang zu Bildung ein eklatates Problem, sondern Wetter- und Klimaschwankungen haben die Lage für viele Familien verschärft. Kein Wunder, dass Kinderarbeit häufig auftritt, die sogar so weit geht, dass Kinder quasi in andere Länder zum Arbeiten verkauft oder verliehen werden.

Kinderräte machen stark

Die Kindernothilfe unterstützt deshalb die Bildung von Kinderräten, stärkt Heranwachsende für ihre Rechte einzutreten.  Herr Krapohl konnte so auch von einem Beispiel berichten, was Kinderräte bewirken können: Ein 13-jähriges Mädchen, das durch Schlepper zur Arbeit ins Nachbarland überredet wurde, konnte durch den Druck des örtlichen Kinderrates in ihr Heimatdorf zurückgeholt werden. Mehr dazu gibt es in einem interessanten Artikel: Wer sein Kind nicht zur Schule schickt, bekommt Ärger mit dem Kinderrechtsrat

Hilfe für Familien und Forschung

Auch die Deutsche Krebshilfe unterstützen wir mit unseren erlaufenen Spenden. Diese werden dabei helfen, Krebskranken und ihren Familien zu helfen und auch die Forschung zu unterstützen. Hier gibt es weitere Informationen: Deutsche Krebshilfe

Unsere Schule schöner machen

bei 1371 Runden blieb´s nicht
bei 1371 Runden blieb´s nicht

Jeweils 45 % der Spenden gehen an die beiden gemeinnützigen Organisationen. Zehn Prozent der erlaufenen Spenden werden wir wieder nutzen, um unsere Schule zu gestalten: Bisher konnten wir schon Pausenbereiche verbessern oder ein großes Sonnensegel an unserem Kunsthaus installieren. Schauen wir mal, welche Schüleridee in diesem Jahr das Rennen macht. Vorschläge können einfach bei den Klassenlehrern oder im Sekretariat abgegeben werden.

Benefizlauf 2024 – Wie geht es weiter? Wie kommt die Spende an?

Wer nicht direkt vor Ort gespendet hat, der kann

  1. ganz einfach überweisen, und zwar an:
    Kontoinhaber: Freie Stadtrandschulen Bln-Bb gGmbH; Sparkasse Barnim; IBAN: DE60 1705 2000 3170 0160 31; SWIFT-BIC: WELADED1GZE
    Verwendungszweck: Benefizl. + Name d. Spenders u. Name d. Läufers
    oder
  2. der Sponsor gibt dem Läufer die Spende bar mit, anschließend gibt der Läufer das Geld bei Herrn Schmidt gegen Quittung ab.

Spendenbescheinigung gewünscht? So geht´s:

fleißige Helfer bei der Datenaufnahme
fleißige Helfer bei der Datenaufnahme

Das Finanzamt wünscht einen Nachweis? Dann ist es wichtig, dass wir über korrekte und vollständige Spenderdaten verfügen. Ist alles korrekt auf dem Laufzettel eingetragen (inkl. Kreuz in der Spalte Spendenbescheinigung), die Spende per Überweisung oder bar bei uns eingegangen, werden wir die Daten nach der Überweisung an die Organisationen entsprechend weiterleiten. Diese stellen die Spendenbescheinigungen aus und senden sie den Spendern. Bis alle Spenden bei uns eingegangen sind, dauert es erfahrungsgemäß noch ein paar Wochen – ein wenig Geduld ist also nötig.
In dringenden Fällen wenden sich Spender einfach an Herrn Schmidt (030 – 94 39 49 86 – s.schmidt@gymnasium-panketal) oder das Sekretariat  (030/94 41 81 24 – info[at]gymnasium-panketal.de)

Ein großes Dankeschön!

Eltern halfen fleißig mit
Eltern halfen fleißig mit

Wir möchten allen herzlich danken, die uns unterstützt haben: den vielen Eltern (insbesondere Frau Frenzel und Herrn Schönborn), die bei der Organisation und Info-Weiterleitung, beim Auf- und Abbau, beim Anfeuern und Kuchen-/Kaffeeverauf und an vielen anderen Orten geholfen haben und damit unseren 17. Benefizlauf wieder zu einem großen Erfolg haben werden lassen.
Ein großes Dankeschön geht auch an die Gemeinde Panketal  und Herrn Kreinbrink, ohne deren Unterstützung dieser Lauf an diesem Ort mit Wasser, Strom, Bänken und Tischen gar nicht möglich wäre!

Fotos, Fotos, Fotos!

Gibt es auch, und zwar reichlich:

siert

Frohe Ostern!

Veröffentlicht am im Schuljahr 2023/2024

Schön! Küken in Freilandhaltung
Schön! Küken in Freilandhaltung

Ohne Hasen oder Eier ist das Osterfest nur halb so schön. Unsere jüngeren Schüler haben angesichts der kommenden Osterfeiertage ihrer Kreativität Raum gegeben und so sind ganz individuelle und witzige Figuren entstanden.

Wir hoffen, dass wir keine Osterüberraschung vorweg nehmen, aber ein paar der kleinen Hasen, Eier und Küken möchten wir schon gerne zeigen.

Und hiermit tun wir es – verbunden mit besten Wünschen zum Osterfest – und natürlich: Schöne Ferien!

Benefizlauf 2024

Veröffentlicht am im Schuljahr 2023/2024

Unser mittlerweile 17. Benefizlauf steht an.

Am Freitag, dem 3. Mai, wollen wir wieder ab 15 Uhr
Gutes tun und für zwei gute Zwecke laufen.

Nicht schlecht - 1896 Runden beim letzten Benefizlauf
Nicht schlecht – 1896 Runden beim letzten Benefizlauf

 

Unser Malawi-Projekt der Kindernothilfe werden wir mit diesem Lauf weiterhin unterstützen können. Daneben gibt es ein weiteres, gemeinnütziges Projekt.

Zum 17. Mal werden wir nun für einen guten Zweck laufen. Um genau zu sein: für drei! (Mehr dazu weiter unten)

Wann und wo?

Unser 17. Benefizlauf wird am Freitag, dem 3. Mai, von 14.30 Uhr bis 18.00 Uhr stattfinden. Wie schon bei den vorangegangenen Läufen werden wir uns an der Wiese hinter dem Amtshaus treffen:

Wer wird unterstützt?

Projekt No 1:

Wir wollen weiterhin unser Kindernothilfe-Projekt in Malawi unterstützen. Seit vielen Jahren sind wir nun schon ein verlässlicher Partner der Kindernothilfe und vor allem der Kinder und Jugendlichen, die von diesem Projekt profitieren.
Vielfältige Hinweise zum Projekt und zur Kindernothilfe finden sich hier:

Herr Krapohl wird als Vertreter der Kindernothilfe Berlin am 3. Mai vor Ort sein und uns über die Fortschritte unseres Projekts berichten. Wer Fragen hat, kann sie dort nicht nur loswerden – er bekommt auch Antworten aus erster Hand.

Projekt No 2:

Die Schüler und Schülerinnen haben sich entschieden in diesem Jahr (aber nicht zum ersten Mal) für die Deutsche Krebshilfe zu laufen. Sie unterstützt nicht nur Forschungsprojekte um den Kampf gegen Krebs zu intensivieren, sondern sie leistet Betroffenen ganz konkret und auf vielfältige Weise Hilfe

Projekt No 3

10% der Spenden verbleiben beim Veranstalter, also unserer Schule. Mit diesem Geld möchten wir die Ausstattung unserer Schule verbessern. Mit Hilfe unserer Benefizläufe haben wir zum Beispiel einen großen Sonnenschutz für unsere Kunstraum-Terrasse und zusätzliche Sitzbänke auf dem Schulhof gekauft. Ideen für die diesjährige Verwendung sind willkommen.

Wie wird unterstützt?

(mehr …)

„Ein Ehedrama“

Veröffentlicht am im Schuljahr 2023/2024

Tja, was nützen aktives Zuhören, Spiegeln und „Hmm, Ahja“, wenn es richtig knirscht. Nicht mehr viel, wie wir im aktuellen Stück des Kurses Darstellendes Spiel  lernen konnten oder mussten.

25 Jahre

wollen es noch mal wissen
wollen es noch mal wissen

sind eine lange Zeit und offensichtlich ein guter Grund zu feiern. Die beiden Hauptfiguren wollen sich zusammenraufen, einen Neuanfang wagen und die nächsten 25 Jahre gemeinsam genießen. Oder auch nicht; schließlich hat der vermeintlich treue Ehemann eine Affäre. Seine Frau kann sich allerdings nicht vorstellen, dass er etwas mit einer anderen Frau haben könnte. Hat er ja auch nicht – schließlich gibt es auch attraktive Männer. Und dann kann auch eine ausgezeichnete Paartherapeutin mit ausgezeichneter Erfolgsquote – was dezent angedeutet wurde – nicht mehr helfen.

Tulpen? Tulpen?!

keine überzeugende Argumentation
keine überzeugende Argumentation

Rund um die Jubiläumsfeier, Gartenparty und romantische Tête-à-Têtes lernen wir verschiedene Pärchen kennen und dürfen sie dabei beobachten, wie sie ihre kleinen oder größeren Beziehungskreuze durch die Gegend schleppen.
Dabei werden jede Menge Klischees, Stereotype und Vorurteile vorgeführt, auf die Schippe genommen oder ins Gegenteil verkehrt (Homonormativität und „Vielleicht ist es nur eine Phase!?“) und eine wirkliche Erlösung ist leider nicht wirklich in Sicht. (mehr …)