Informationen zum Thema Corona

Veröffentlicht am im Schuljahr 2019/2020

Stand 18.03.

Wie angekündigt findet ab sofort kein regulärer Unterricht mehr statt. Alle Schüler unserer Schule werden jedoch mit Schulaufgaben versorgt. Dies erfolgt per Mail. Detaillierte Informationen zum Ablauf haben alle Eltern per Info-Mail erhalten.

Prüfungen

  • MSA: Das MBJS hat die Prüfungstermine verschoben: Dt. am 13.5. (Nachschreiber: 03.06.), Ma am 25.05. (Nachschreiber: 08.06.) und Engl. am 27.05. (Nachschreiber: 10.06.)
  • Abitur: Die bisherigen Prüfungstermine bleiben (zunächst) bestehen. Darüber hinaus wurden bereits weitere Ausweichtermine bekanntgegeben. Die Bekanntgabe der Semesternoten, der Zulassung zu den Abiturprüfungen findet natürlich statt, jedoch nicht  wie im sonst üblichen Rahmen. Die Schüler werden rechtzeitig über das Procedere informiert. Unsere traditionelle Verabschiedungsfeier durch die Schüler der 9. Klassen muss leider entfallen.
    Die unmittelbare Prüfungsvorbereitung findet nun auf digitalem Wege statt. Darüber hinaus stehen E-Mailkontakte und telefonische oder ggf. weitere digitale Möglichkeiten zur Verfügung.

Elternsprechtag

Der Elternsprechtag findet nicht statt.  In dringenden Fällen besteht die Möglichkeit, die Fachlehrer am 20.3. telefonisch in der Zeit von 9 bis 12 Uhr zu kontaktieren: 030/ 94 41 81 24.


Stand 15.03.

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler,

das Coronavirus erzwingt viele und auch kurzfristige Maßnahmen. Dazu gehören auch Veränderungen des Schulbetriebs bis hin zu Schulschließung oder Aussetzen des Unterrichts. Wir möchten Sie und Euch deshalb bitten, sowohl E-Mails als auch unsere Schulhomepage regelmäßig und in kurzen Abständen zu prüfen, um stets gut informiert zu sein.

Entscheidungen hinsichtlich des Schulbetriebs treffen wir u. a. auf der Grundlage von Informationen und Maßgaben des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (MBJS), des Schulamts oder des Landkreises/Gesundheitsamtes.

Nach Informationen des MBJS, Stand 13.03., wird der Schulbetrieb ab Mittwoch, dem 18. März, ausgesetzt. (Pressemitteilung des MBJS)
Für diesen nun eingetretenen Fall haben wir geplant, dass die Schüler und Schülerinnen zunächst direkt eigenständig zu bearbeitende Aufgaben erhalten, die in überschaubaren Zeiträumen zu bearbeiten sind und dann soweit möglich und sinnvoll den Fachlehrern zugänglich gemacht werden. Dies soll im weiteren Verlauf dann v. a. mittels E-Mail erfolgen. Weitere Informationen zum Procedere folgen dann am Montag bzw. Dienstag.

Über die Durchführung oder Absage von Veranstaltungen (z.B. Theater) informieren wir, sobald entsprechende Hinweise oder Sachlagen vorliegen.

Wir möchten darauf hinweisen, dass für Rückreisende aus Corona-Risikogebieten ein Betretungsverbot für unsere Schule besteht. (s. a. Rundschreiben des MBJS. Wir bitten alle, auch die weiteren in diesem Schreiben genannten Informationen zur Kenntnis zu nehmen.

Weitere Informationen zum Thema Corona finden Sie auch auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts.