Berufs- und Studienberatung

Veröffentlicht am im Schuljahr 2022/23

wird wichtiger, je näher das Abitur rückt. Schließlich ist es nicht verkehrt, wenn man einen Plan hat, wie es nach dem Abitur weitergehen soll.

Gut ist es deshalb, dass unsere Schüler Praktikumswochen in den Jahrgangsstufen 9 und 10 haben und wir jedes Jahr Betriebsbesichtigungen durchführen. Besser wird es auch dadurch, dass die Berufsberater der Arbeitsagentur individuelle Beratungstermine anbieten. Und noch besser ist es, weil auch unsere Ehemaligen (und ihr Alumniverein) aktiv dabei helfen, eine sinnvolle Entscheidung zu treffen.

Infos für die Großen

Info aus studentischer Sicht
Info aus studentischer Sicht

Deshalb konnte man kürzlich auch wieder einige ehemalige Schüler treffen, die für die 10. und 11. Klassen Info-Runden anboten. Im Zentrum stand dabei zum einen, welche Unterstützungsmöglichkeiten der Alumniverein bietet. Und diese bestehen vor allem darin, bei der Berufs- und Studienwahl zu helfen. Sie berichten von eigenen Erfahrungen, vermitteln Kontakte mit Studenten, informieren über Förderangebote u.v.m.

Obendrein gab es auch noch eine umfassende Info-Veranstaltung unserer Beraterin der Arbeitsagentur Frau Böhm. Bei über

ein paar Notizen helfen durchaus
ein paar Notizen helfen durchaus

zehntausend Studienfächern oder der Frage, ob ein klassisches Hochschulstudium oder aber ein duales die bessere Wahl ist, tut Information not.

Es blieb aber auch Zeit ganz unterschiedliche Fragen rund um Berufe, Studiengänge und vor allem Zulassungsvoraussetzungen und -beschränkungen zu klären.

Ein herzliches Dankeschön an Frau Böhm und unseren Alumni für die vielen Informationen und Hilfsangebote.

 

weitere Infos zum Thema Berufs- und Studienberatung