Informationen zum Thema Corona

Veröffentlicht am im Schuljahr 2019/2020

Stand 13.05.

Weiter geht ´s

Am 12. Mai hat das brandenburgische Bildungsministerium neue Pläne zur weiteren Öffnung der Schulen verkündet. Ziel ist es, den Schulbesuch und den Präsenzunterricht mindestens tage- oder wochenweise zu ermöglichen. Bisher besuchen die 9., 10. und 11. Klassen wieder die Schule, die beiden letzteren bereiten sich auf den MSA bzw.auf  Klausuren vor.
Der neue Fahrplan sieht im Groben folgendermaßen aus:

  • die Schulen öffnen ab dem 25. Mai für weitere Jahrgangsstufen
  • die Jahrgänge 5 und 6 der Leistungs- und Begabtenklassen sowie die 7. und 8. Jahrgänge werden wieder zur Schule gehen
  • Klar ist dabei auch, dass aufgrund der einzuhaltenden Hygieneregeln ein Unterricht und Stundenplan wie wir ihn aus der Zeit vor der Corona-bedingten Schließung kennen, noch nicht stattfinden kann.
  • Präsenzunterricht und Phasen häuslichen Lernen werden sich abwechseln
  • zur Umsetzung wird unser Gymnasium Pläne erarbeiten, die Eltern/Schüler per Info-Mail erhalten

Stand 29.04.

Los geht ´s.

  • Seit Montag sind unsere Zehntklässler wieder in der Schule – mit allen Vorsichtsmaßnahmen und Regeln, die erforderlich sind. Der Aufwand ist hoch, aber schließlich stehen für diese Schüler bald die Prüfungen für den MSA an. (NB: Berliner Regelung berühren uns nicht.)
  • Ab der nächsten Woche sind dann v.a. die Schüler der 11. Klassen dran. Hier geht es dann voraussichtlich mit den Leistungskursen los.
  • Gleichzeitig laufen natürlich die Abiturklausuren, -konsultationen und die mündlichen Prüfungen.
  • Schul-Cloud: Ab sofort können sich Eltern und Schüler registrieren. Entsprechende Info- und Registrierungsmails wurden an alle Eltern verschickt. Wir freuen uns darauf, den nächsten Schritt auf dem Weg zur Digitalisierung gehen zu können, schließlich war die Schulcloud bisher nur wenigen Brandenburger Schulen zugänglich.
  • Weiterhin gilt: Da die Lage dynamisch bleibt, ist der Planungsbedarf hoch, nicht alle Regelungen und Ideen erreichen die Schulen so früh, dass viel Zeit auch für langfristige Informationen an Eltern und Schüler bleibt. Wir bemühen uns auch weiterhin, alle so zeitig wie möglich mit soliden Informationen auf dem Laufenden halten.
  • Bleiben Sie / Bleibt gesund.

(mehr …)

Mal nichts mit C

Veröffentlicht am im Schuljahr 2019/2020

Dem großen, bedrohlichen und allgegenwärtigen C haben einige unserer Schüler das große K entgegengesetzt. Genau, Kunst ist das Zauberwort, das nicht nur Eichendorff beflügelte.

Wettbewerb

Nicht zum ersten Mal beteiligten sich Schüler unseres Gymnasiums deshalb am Wettbewerb mit dem farbigen Motto „bunt statt blau“. Dahinter steckt ein wirklich ernsthaftes Thema: Alkoholmissbrauch. Das Komasaufen hat traurige Berühmtheit erlangt und so startete die DAK einen Wettbewerb. Dazu heißt es „Noch immer saufen viele Jungen und Mädchen bis der Arzt kommt. Jedes Jahr landen rund 22.000 Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus. Setz dein Zeichen gegen diesen gefährlichen Trend!“ (DAK-website). Der Wettbewerb lädt Schüler aller Altersklassen und Schulformen zu einer künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Thema ein.

Natürlich wollen wir einige Ergebnisse hier auch gern vorstellen. Für die Kunstwerke danken wir Schülern des Grundkurses Kunst, Klasse 11.

Auch bunt

Daneben gab es aber auch anderes Künstlerisches, was hier erwähnt werden soll.
Unsere Sechstklässler beispielsweise nahmen sich das Thema Expressionismus vor und brachten es zu erstaunlichen expressionistischen Eigenkreationen. Einige davon können hier betrachtet werden. Ein herzliches Dankeschön an die jungen Künstler. Für die Organisation geht ebenfalls ein Dankeschön an Frau Coppola.

Noch mehr Kunst

Wem das noch nicht reicht, dem kann mehr gegeben werden. Auf dem Portal der Kunstbrücke Panketal sind auch einige Illustrationen von Schülern unserer 7. Klassen zu finden: Kunstbrücke Panketal

 

p@nktuell – Die Klassenzeitung der Klassen 5 und 6 am Gymnasium Panketal

Veröffentlicht am im Schuljahr 2019/2020

Liebe Leserinnen und Leser,

P@nktuell
P@nktuell

wir alle sitzen momentan zu Hause, machen unsere Schularbeiten und hoffen, dass wir bald unsere Freunde wiedersehen können. Eine Situation wie die jetzige hatten wir noch nie und um diese schwere (manchmal sogar langweilige) Phase gut zu überstehen, haben wir von der Schülerzeitung uns Mühe gegeben, eine unterhaltsame, lustige und informative Zeitung für euch zusammenzubasteln.
Wir hoffen, sie gefällt euch und wir können euren Alltag etwas erleichtern und bereichern.

Die P@nktuell-Redaktion: Aimee, Elias, Fritz, Julia, Lena, Mathilde, Marc-André, Leonie und Sean-Lucas.

Die p@nktuell-Ausgabe kann man hier herunterladen: p@nktuell

14. Benefizlauf – aktuelle Informationen (mit update)

Veröffentlicht am im Schuljahr 2019/2020

Benefizlauf 2019
so war´s 2019

Die Corona-Pandemie macht leider auch keinen Bogen um unseren traditionellen Benefizlauf. Zum 14. Mal sollte er stattfinden.  Aus bekannten Gründen müssen ihn leider absagen. (Was wir bisher in Malawi erreichen konnten, zeigt der Fortschrittsbericht weiter unten)
Wir sind uns aber sicher, dass spätestens im nächsten Jahr wieder gelaufen und für einen guten bzw. zwei gute Zwecke gespendet wird.

Malawis Familien brauchen Hilfe – gerade jetzt

Nichtsdestotrotz wollen wir unser Projekt der Kindernothilfe weiter unterstützen. An den schlechten Lebensbedingungen insbesondere für Kinder und Jugendliche in Malawi (allgemeine Informationen über Malawi) hat sich in den letzten Jahren leider nichts Grundlegendes geändert. Armut, Aids und eingeschränkter Zugang zu Bildung bleiben Faktoren, die eine gute Entwicklung des Landes und seiner Bewohner hemmt – um so wichtiger war und ist unsere Hilfe.

Benefizlaufscheck - über 5400 € für Malawi
Benefizlaufscheck – über 5400 € für Malawi

Deshalb laden wir alle herzlich ein, mit Spenden unser Projekt „Building Awareness and Planning for the Future“ der Kindernothilfe weiter zu fördern. Wenn jeder Schüler, jede Schülerin Sponsoren vom Spenden überzeugen kann und dabei jeweils 10€ sammelt, kämen wir schon auf erfreuliche 2.400 €.  Wir sind jedenfalls sehr optimistisch, dass wir gemeinsam trotz der turbulenten Zeit wieder erfolgreich helfen können. Bitte helft, bitte helfen Sie mit!  Schon jetzt vielen Dank für Euer und Ihr Engagement!

 

Wohin spenden?  – Kontoverbindung für den 14. Benefizlauf des Gymnasiums Panketal

Spendenkonto bei der Sparkasse Barnim:
Gymnasium Panketal
IBAN: DE60 1705 2000 3170 0160 31
BIC: WELADED1GZE
Verwendungszweck: Kindernothilfe – Malawi
Referenz: Name des Spenders

Was haben wir bisher erreicht?

Das Malawi-Projekt der Kindernothilfe unterstützen wir schon seit einigen Jahren. Umso interessanter und wichtiger ist es deshalb auch zu erfahren, was mit den Spenden erreicht werden konnte: Jedes Jahr gibt es deshalb einen Fortschrittsbericht. Darin erfährt man, was unsere Hilfe ganz konkret bewirkt hat. Mit einem Klick wird man schlauer und hoffentlich auch ein bisschen fröhlicher – schließlich haben wir Gutes bewirkt.

Fortschrittsbericht der Kindernothilfe über unser Malawi-Projekt 2019

 

Bolyai 2020 – erfolgreiche Teilnehmer

Veröffentlicht am im Schuljahr 2019/2020

Bolyai 2020 - erfolgreiche Teilnehmer des Gymnasiums Panketal
Bolyai 2020 – erfolgreiche Teilnehmer des Gymnasiums Panketal

Zwischen all den weniger erfreulichen Corona-News ist es vielleicht auch einmal schön, Positives zu erfahren. Dazu gehört definitiv die erfolgreiche Teilnahme einiger Schüler unseres Gymnasiums Panketal am internationalen

Mathematikwettbewerb BOLYAI

Es handelt sich dabei um einen Teamwettbewerb, der seit dem Jahr 2014 veranstaltet wird. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 3 bis 12 sind eingeladen sich zu messen. Dabei geht es jedoch nicht nur um Mathematik allein.  Im Zentrum steht ebenso, die mathematischen Denkaufgaben gemeinsam in einem Team zu lösen.

Teilnehmer aus allen Bundesländern sind dabei

Im Schuljahr 2019/2020 waren die 16 deutschen Bundesländer in insgesamt sechs Gruppen eingeteilt. Unsere Teams (aus Brandenburg) starteten gemeinsam mit Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Mehrere Teams traten an und die beiden erfolgreichsten sind auf dem Foto zu sehen.
Wir gratulieren ganz herzlich Team „zweimal Bartsch plus einhalb“ mit seinen Mitgliedern aus Klasse 12 zu ihrem sehr guten 6. Platz. Eine ebenso herzliche Gratulation geht an das etwas jüngere Team „Anonym“ bestehend aus Schülern der Klasse 6.
In diesem Zusammenhang sei auch Herrn Wendering für die Erledigung der organisatorischen Dinge und seine Betreuung herzlich gedankt.

Für weitere Informationen rund um den Mathematik-Wettbewerb Bolyai gibt es hier einen praktischen Link